Susanne von Beust. Über mich und meine Arbeit

 

An der Freien Kunstakademie in Nürtingen am Neckar habe ich von 2005-2009 Keramik studiert.

Seitdem arbeite ich als freie Keramikerin, seit 2011 mit eigenem Atelier in Bad Boll

 

Die meisten meiner Gefäße werden aus Limoges-Porzellan auf der Scheibe gedreht und bei ca. 1250 Grad im Elektroofen gebrannt. Alle Arbeiten sind Einzelstücke.

Aufgrund der besonderen Eigenschaften des Porzellans - ich empfinde es wie ein "Eigenleben" des Materials - sowie wegen der geradezu unendlichen Variationsmöglichkeiten der Glasuren ist das Endergebnis niemals exakt vorhersehbar. Das Öffnen des Brennofens ist auch heute noch für mich immer wieder eine Überraschung. Ich wünsche mir, dass Sie diese Lebendigkeit und Eigenwilligkeit in meinen Arbeiten wiederfinden!

 

Von den gezeigten Produkten meiner Arbeit ist stets ein kleiner Bestand am Lager. Darüberhinaus nehme ich auch gerne Bestellungen entgegen.

Am besten, Sie besuchen mich in meinem Atelier. Bad Boll liegt am Fuß der Schwäbischen Alb und lädt zu erholsamen Spaziergängen, einem Besuch des Thermalbades - und meines Ateliers ein.

Außerdem finden Sie mich auf diversen Märkten, die Termine entnehmen Sie bitte der Seite "Termine". 

 

Keramikwerkstatt Susanne von Beust

Höfle 8, 73087 Bad Boll, Tel: 07164-799 7895,  e-mail:  suluwa@web.de


Ladenöffnungszeiten: Mittwoch und Samstag von 10 bis 12 Uhr oder nach Vereinbarung